24. Mai 2012 um 13:22 UHR | 4 Kommentare

Auf dass das Essen gut gebettet und präsentiert werde

Für den Titel dieses Blogposts, welcher es passender nicht ausdrücken könnten, danken wir Daniela, deren Kommentar zu unserer kleinen Live-Auspack-Aktion auf Twitter und Instagram wir dafür ganz frech verwenden. Warum wir diesen Titel so passend finden? Weil wir wissen, dass das beste Essen noch einmal appetitlicher aussieht, wenn Geschirr und Dekoration denselben Ansprüchen genügen. Aus diesem Grund haben wir uns schon vor Monaten auf Trödelmärkten umgesehen, unseren eigenen Hausstand sortiert und uns bei Freunden und Bekannten inspirieren lassen. So sind wir auch auf Kahla Porzellan gestoßen und haben uns nach Sichtung der ersten Literatur in deren Online-Shop umgesehen und wunderschöne Stücke gefunden. Ein freundliches Telefonat, unsere Projektbeschreibung und eine ‚Einkaufsliste‘ via E-Mail und nur wenige Tage später sprangen wir überglücklich im Kreis und packten zwei große Kartons aus Thüringen aus.

Warum wir so viel Wert auf das Geschirr legen

Das Geschirr auf dem die gekochten Speisen gebettet werden, führt oft zu Assoziationen, es hilft eine Stimmung zu vermitteln und dient uns somit als Ausdrucksmittel für unsere Szenengestaltung. So vermittelt bäuerliche Keramik aus Steingut, vielleicht etwas angeschlagen, etwas ganz anderes als edles Porzellan in weiß. Unabhängig von der zu vermittelnden Stimmung, fordern einige Speisen geradezu nach bestimmten Geschirr. Einige Speisen sind farblich eher monochrom, hier kann farbiges oder gemustertes Geschirr vorteilhaft wirken, andere Speisen sind selbst sehr bunt und harmonieren mit monochromem Geschirr am besten, wieder andere Speisen, wie einige Crémesuppen, sind sehr blass und wirken in dunklen Schalen viel appetitlicher. Ihr seht, das Geschirr spielt, neben dem Essen selbst, eine nicht unerhebliche Rolle.Vielen, vielen Dank an Kahla Porzellan, die es uns ermöglichen den angerissenen Anforderungen gerecht zu werden! Natürlich möchten wir euch das wunderbare Geschirr nicht vorenthalten und präsentieren euch in der unteren Galerie einige Photos. Ihr könnt sicher sein – so viel Mühe wir uns auch gegeben haben – dass die Stücke noch viel schöner sind, wenn man sie wirklich vor Augen hat oder in den Händen hält.

Kommentare

    • Vielen Dank für das Lob, wir freuen uns ja immer sehr drüber. Wir haben natürlich noch mindestens hundert weitere Ideen, aber manchmal ist es eben genauso wichtig sich Grenzen zu setzen. Wir geben unser Bestes!

  1. genau mit diesem Thema beschäftige ich mich gerade auch. Bin auf der Suche nach schönen Schalen für unsere Trockenfrüchte und Nüsse und hab auch schon welche gefunden. Kostbare Lebensmittel verdienen auch hochwertig präsentiert zu werden. Demnächst gibts Fotos dazu im Nussblog 🙂

  2. Pingback: 5.000 Euro für den besten Kurzfilm – Clip Award 2012 “Table Tales: Liebe geht durch den Magen”

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.