12. April 2012 um 19:18 UHR | 5 Kommentare

Zu Tisch mit Daniela Börger

Ab sofort starten wir mit unserer Interview-Reihe »zu Tisch mit … « Die Literatur und das Kulinarische haben eine, wie wir finden, sehr schöne Gemeinsamkeit. Beide Bereiche regen die Kommunikation an und so reifte der Gedanke eine Interview-Reihe mit interessanten Food- und Literaturbloggern zu starten, um euch vielleicht sogar das ein oder andere Blog schmackhaft machen zu können. Das Ganze planen wir als regelmäßige Beitragsreihe, um so euch und uns einen etwas weitläufigeren Blick auf die thematische Aura zu ermöglichen. Vorstellungsfragen 
Stell dich und dein Blog bitte zum Einstieg kurz vor.  Ich bin Daniela, 32 Jahre alt. Bücherwurm, der nach Buchhandels-Volontariat, BuWi-Studium, Verlagspraktika und Buchübersetzungen in der Online-Branche gelandet ist (Redaktion). Die Work-Life-Balance halte ich durch Sport, lesen (!), stricken, kochen/backen, TV-Serien und […] weiterlesen

11. April 2012 um 14:17 UHR | 1 Kommentar

Buchbesprechung: Plate to Pixel

Wenn man zum Thema Food Photography recherchiert, so wie wir es getan haben,  dann fallen einem schnell zwei Dinge auf und man möge uns darauf hinweisen, wenn wir absolut falsch liegen sollten: Zuerst einmal ist der Großteil der Quellen, ob Literatur oder Foodblog, in englischer Sprache verfasst, zum anderen lässt sich dieses Genre grob in zwei Richtungen unterteilen: ’naturbelassen‘ und ‚totgestylt‘. Hélène Dujardin veröffentlichte im vergangenen Jahr bei Wiley & Sons ein Buch, welches den Einstieg in das Thema auf unsagbar angenehme Weise ermöglicht. Es trägt den Titel »Plate to Pixel – Digital Food Photography & Styling«. Wie man auch auf ihrem Blog sehen kann, versucht die Autorin die vielfältigsten Speisen möglichst naturbelassen abzubilden. Entgegen vielen ihrer amerikanischen Kollegen, die ihren Fokus […] weiterlesen

Sehen verändert unser Wissen. Wissen verändert unser Sehen.

Jean Piaget

9. April 2012 um 20:09 UHR | 1 Kommentar

Was wir bislang gelernt haben [1]

Beim vorliegenden Blogpost handelt es sich sozusagen um den Auftakt einer ganzen, in ihrem Umfang noch nicht näher definierten Reihe. Mehr oder weniger im Anschluss an eine Galerie werden wir eine Auswahl an Dingen, die wir gelernt haben, festhalten und erläutern. Das soll auf der einen Seite als Reflexion für uns dienen, auf der anderen Seite aber auch denen helfen, die sich mit der Food Photography auseinandersetzen möchten. Auch handelt es sich nicht zwingend um feststehende Regeln, sondern viel mehr um unsere subjektiven Feststellungen. Mit Sicherheit werden wir auch nicht, wie in einem Lehrbuch, auf jeden Punkt im Detail eingehen können, aber nichtsdestotrotz verfolgen wir den Anspruch der Hilfestellung, ebenso wie den der Diskussion. Also: Nutzt die Kommentarfunktion! Weniger ist mehr […] weiterlesen

9. April 2012 um 17:09 UHR | 0 Kommentare

Frohe Ostern und Dankeschön

Ihr Lieben, wir hoffen ihr hattet wunderbare und erholsame Ostertage, dass es euch an bunten Ostereiern, einem köstlichen Osterschmaus, guter Laune und etwas Zeit und Ruhe zum Lesen nicht fehlte. Des weiteren wollen wir die Feiertage nutzen und uns noch einmal in aller Ruhe ganz herzlich bei euch bedanken. Euer Feedback und Lob, eure konstruktiven Hinweise und Überlegungen, die regelmäßige Kommunikation, die zahlreiche Unterstützung mit und von euch motiviert und hilft uns sehr! Habt vielen, vielen Dank dafür. Wir freuen uns schon auf die nächsten Monate mit euch und sind schon sehr gespannt, wie sich das ganze Projekt noch entwickeln wird. Alles Liebe Konstantin und Natalie

Lesen nimmt so gut wie Reisen die Einseitigkeit aus dem Kopf.

 

Jean Paul

31. März 2012 um 13:19 UHR | 0 Kommentare

Instagrams ‚Photo Feature Friday‘

Anerkennung ist ein wundersam Ding: sie bewirkt, daß das, was an anderen hervorragend ist, auch zu uns gehört. Voltaire Wie der aufmerksame Leser natürlich weiß, sind wir auch auf Instagram vertreten. Wie in unserem Blogpost Photos, überall Photos bereits beschrieben, nutzen wir Instagram vor allem dazu, unseren Projektalltag zu dokumentieren oder Motivideen spontan mit dem iPhone festzuhalten. Gestern Abend nun, hat Instagram im Rahmen ihres wöchentlichen ‘Photo Feature Friday’ zum Thema ‘Tea Time’ zwölf Photos aus allen Teilen der Welt gefeatured. So wurden wir im Instragram Stream mit 77327 Followern genannt und sind außerdem mit diesem Photo sozusagen als deutscher Vertreter im offiziellen Blog vertreten. Wir freuen uns riesig und sind gestern Abend wie wild im Kreis gesprungen, das könnt ihr […] weiterlesen

Ich halte Kochen für einen schöpferischen Vorgang, der sich allerdings von den Künsten dadurch unterscheidet, daß man ihn unmittelbar vom Endprodukt her genießen kann.

 

Günter Grass

25. März 2012 um 18:11 UHR | 3 Kommentare

Photos, überall Photos

Wie ihr an den vergangenen Blogposts sehen könnt, haben wir nach einigen Vorbereitungen damit begonnen uns theoretisch und praktisch mit der Food Photography zu beschäftigen. Nach vielen Textbeiträgen, haben wir nun auch unsere erste Galerie mit einer Auswahl aktueller Ergebnisse veröffentlicht, die zumindest wegweisend das zeigt, worum es hier gehen soll: Um die sogenannte Food Photography. Euch bietet die Galerie außerdem die Möglichkeit, Lob und Kritik zu hinterlassen und uns damit wichtiges Feedback zu geben. Da dieser Blog neben der Dokumentation unserer Entwicklung auch den theoretischen Teil unserer Bachelorarbeit darstellt, haben wir uns bereits in der Frühphase unseres Projekts dazu entschieden verschiedene Soziale Plattformen miteinzubeziehen. Damit habt ihr die Möglichkeit über den Blog auf dem Laufenden zu bleiben und mit Hilfe […] weiterlesen

25. März 2012 um 16:09 UHR | 1 Kommentar

Wir danken dem Verlag Wiley & Sons

Warum wir das tun? Weil wir glücklich sind, glücklich das auf unsere Anfrage so schnell und vor allem so positiv geantwortet wurde. So erhielten wir Ende vergangener Woche das großartige Buch »Plate to Pixel« von Hélène Dujardin, die im übrigen auch als Foodbloggerin, auf Twitter und auf Facebook unterwegs ist. Dieses Buch ist uns während unserer Recherche nach interessanten Blogs und Büchern sehr positiv aufgefallen, selbstverständlich folgt schon bald eine Buchbesprechung. Wie in unserem Blogpost »Gute Planung ist alles, wie geht’s weiter mit der Food Photography?« bereits angerissen, haben wir in der vergangenen Woche damit begonnen potenzielle Sponsoren anzusprechen, um unserem auch finanziell ambitionierten Bachelorprojekt den notwendigen Rückhalt zu geben. Um so glücklicher sind wir, das der Verlag Wiley & Sons […] weiterlesen

14. März 2012 um 15:11 UHR | 4 Kommentare

Gute Planung ist alles, wie geht’s weiter mit der Food Photography?

Wer große Pläne hat, nehme sich Zeit. Sophokles Zeit haben wir uns genommen und wir sind überzeugt davon, dass dies notwendig war, um unser weiteres Vorgehen effektiv zu gestalten. Sophokles wäre bestimmt stolz auf uns. Parallel dazu beschäftigen wir uns im Rahmen unserer sogenannten Thesis – also dem theoretischen Teil unserer Abschlussarbeit – mit Themen wie ‚Was ist eine Mahlzeit‘ und ‚Wie hat sich die Familienmahlzeit zum Snack verändert‘. Um euch, unseren interessierten Followern, bereits in der Startphase des Projekts unsere Vision näher zu bringen, haben wir unseren Fokus zuerst einmal auf unseren Blog, Facebook und Twitter gelegt. Mit unserer Recherche zu interessanten und relevanten Quellen und Fachliteratur zur Food Photography kam mittlerweile auch ein Account bei Delicious hinzu. Als nächstes […] weiterlesen

Ohne Könige kann man auskommen, aber essen muß der Mensch.

 

Honoré de Balzac

6. März 2012 um 21:43 UHR | 2 Kommentare

Einstieg in die Food Photography

Wie den aufmerksamen Leser unserer Statusmeldungen auf Facebook und Twitter sicherlich nicht entgangen ist, haben wir in den vergangenen Tagen unter anderem nach Literatur und interessanten Blogposts und Quellen zum Thema ‘Food Photography’ gesucht. Da das Lesefutter Blog neben der Dokumentation unseres Projekts auch dazu gedacht ist, Informationen mit euch und anderen Interessierten zu teilen, möchte wir euch die Ergebnisse dieser Recherche natürlich nicht vorenthalten. Wie wir in unseren Blogpost ‘Soziale Lesezeichen’ auf delicious bereits beschrieben haben, sammeln wir alle Links die für unser Projekt in irgendeiner Weise interessant sein können in einem eigens angelegten Account bei delicious. Zusätzlich möchte wir aber hin und wieder die Möglichkeit nutzen solche Links und Quellen in einen Blogpost zu verpacken und euch mit Hinweisen und […] weiterlesen

6. März 2012 um 16:20 UHR | 1 Kommentar

‘Soziale Lesezeichen’ auf delicious

Was sind ‘Soziale Lesezeichen’? Was ist delicious? Warum machen wir das? Bei delicious handelt es sich um einen Pionier des sogenannten Social Bookmarking. Hier kann man, anstatt dies lokal in seinem Browser zu tun, interessante Links sammeln, mit Schlagworten sogenannten Tags und sogar einer Beschreibung versehen. Der Vorteil liegt darin, das man auf diese Linksammlung von überall aus mit jedem Browser zugreifen kann. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass man diesen ‘Informationsschatz’ auch mit anderen teilen und umgekehrt auch von Anderen profitieren kann. Daraus ergibt sich auch, dass man über die Häufigkeit mit der ein Link abgelegt wurde im Idealfall auch etwas über seine Qualität erfährt. Da wir an dieser Stelle die Thematik nicht vollständig erläutern können, sondern vielmehr unsere Überlegungen […] weiterlesen

Seite 3 von 41234